Corona Schutzimpfung – Gruppe 3 für die Rechtspflege

Es gibt Neuerungen zu der Impfreihenfolge

Wie wir erfahren haben, wurden Personen der Rechtspflege in die Gruppe 3 aufgenommen. Dies Aufzählung lautet wie folgt:

Gruppe 3 – Erhöhte Priorität

Über 60-Jährige

Personen mit folgenden Krankheiten: Adipositas, chron. Nierenerkrankung, chron. Lebererkrankung, Immundefizienz oder HIV-Infektion, Diabetes mellitus, div. Herzerkrankungen, Schlaganfall, Krebs, COPD oder Asthma, Autoimmunerkrankungen und Rheuma


Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko (Labore) und ohne Betreuung von Patienten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten


Personen, die Mitglieder von Verfassungsorganen sind oder in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, in der Bundeswehr, bei Polizei, Zoll, Feuerwehr, beim Katastrophenschutz, in der Justiz und Rechtspflege, den Auslandsvertretungen oder bei Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit

Wir haben die Hanseatische Rechtsanwaltskammer kontaktiert, diese konnte uns keine Auskunft diesbezüglich geben. Gestern haben wir eine E-Mail an die Bundesrechtsanwaltskammer geschickt mit der Bitte um Auskunft, wer per Definition „Rechtspflege“ gemeint ist und ob auch die Angestellten von Rechtsanwält:innen und Notar:innen in die Gruppe 3 aufrücken.

Wir sind gespannt!

Quelle Bundesregierung