Covid-19 im Büro? Ach quatsch … Teil 2

Und dann ging es doch ganz schnell!

Eine Kollegin hat sich mit folgender Frage an uns gewandt:

‚Sehr geehrte Damen und Herren der ReNo Vereinigung, so langsam wissen wir uns keinen Rat mehr. In unserer Kanzlei wird Corona keinerlei Beachtung geschenkt. Unser Chef sagt „er habe keine Angst davor“ und es sei alles Quatsch was da so erzählt werde. Bei uns gibt es keinerlei Schutzmaßnahmen. Wir arbeiten zu dritt auf engem Raum. Keine Masken, keine Abtrennungen, Abstand halten nicht möglich. Zwar wäre Homeoffice durchaus möglich, darf aber nicht gemacht werden. Es besteht Anwesenheitspflicht, da wir für den Mandantenverkehr durchweg da sein müssen. Bei uns geht jeder ein und aus, ohne Masken. Kommen Mandanten mit Maske zur Besprechung wird seitens des Anwaltes gesagt: „Die brauchen sie hier bei uns nicht. “ Ein Schild an die Eingangstür, dass Maskenpflicht besteht, dürfen wir nicht aufhängen. Haben wir denn als Refas überhaupt keine Rechte mehr und müssen und aufgrund von Querdenkermentalität diesem Riskio tagtäglich aussetzen?‘

Rechtsanwalt Jun hat die Sachlage aus rechtlicher Sicht in Form eines Videos verarbeitet. Wir sagen herzlichen Dank!