2021-09-08 Die Auswertung des Grundbuchauszuges – optimale Zwangsvollstreckungsmöglichkeiten erkennen!

Beschreibung/Schwerpunkte:

Bei der Auswertung des Grundbuchauszuges werden häufig mögliche aber auch sogenannte „versteckte“ Vollstreckungsansprüche übersehen und nicht verfolgt.
Dieter Schüll zeigt Ihnen wie Vollstreckungsmöglichkeiten erkannt und erfolgreich durchzusetzen sind.

INHALT

• Erläuterungen zum Grundbuchblatt und seine Abteilungen
• Erkenntnisse für die Zwangsvollstreckung aus Abteilung I
• Warum ist die Eintragung einer Zwangssicherungshypothek sinnvoll?
• Die Zwangssicherungshypothek als „Retter in der Insolvenz“
• Pfändungsmöglichkeit in eine Bruchteils/- oder Erbengemeinschaft
• Eckpunkte zur Durchführung eines Zwangsversteigerungsverfahrens zum Zwecke der Aufhebung einer Gemeinschaft
• Was verrät die Abteilung II über den Schuldner?
• Auswirkungen der Pfändung eines eingetragenen Nießbrauchrechtes
• Hemmt die Eintragung einer Auflassungsvormerkung weitere ZV Möglichkeiten in das Grundstück?
• Pfändungsmöglichkeit der für einen Dritten vorrangig eingetragen Sicherungshypothek und Auswirkungen auf ein Zwangsversteigerungsverfahren
• Pfändung und Verwertungsmöglichkeit einer Eigentümer-/oder Fremdgrundschuld

Kategorie/n:Rechtsanwaltsbereich
Azubis, (Wieder-)Einsteiger
Studium/Fachwirte
Veranstalter:Reno Vereinigung Hamburg
Referent(in):Dieter Schüll ist langjähriger Praktiker und erfahrener Experte, Düsseldorf
Veranstaltungsort:Die Veranstaltung findet online statt – der Link wird rechtzeitig vor dem Seminar verschickt
Uhrzeit:09:00 – 13:00
Teilnehmerkosten:EUR 99,00 für Mitglieder einer dem Reno-Bundesverbandes angehörigen Ortsvereines
EUR 119,00 für Nichtmitglieder
Anmeldeformular
Bedingungen:Sollte bei einer Seminaranmeldung ein Mitgliedschaftsantrag mit eingereicht werden, reduziert sich die Seminargebühr von einem Nichtmitglied auf ein RENO-Mitglied.Die Anmeldung erfolgt durch absenden der Onlineanmeldung. Sie erhalten eine Bestätigung sowie eine Vorrausrechnung (sobald bekannt ist, ob das Onlineseminar stattfinden kann).Widerrufsbelehrung:Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung in Schriftform (E-Mail, Brief, Fax) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger oder in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ist der rechtzeitige Eingang des Widerrufs erforderlich, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an: Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten (RENO) Groß Hamburg e.V., Ochsenwerder Landstr. 50 b, 21037 Hamburg, info@reno-hamburg.de, Telefax: 040 253 32 036.Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit dem Empfang.Stornierungsfristen
Auf alle vereinbarten Seminarpreise gelten folgende Stornierungsstaffeln:
Kostenfreie Stornierung bis 25.08.2021, danach wird der Seminarbetrag in voller Höhe berechnet.Maßgeblich für die Berechnung der Kündigung ist der Eingang der schriftlichen Kündigung bei der RENO Vereinigung HamburgHinweise zur Datenverarbeitung1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung VerantwortlichenDiese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:
Verantwortlicher: Der Vorstand der Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten (RENO) Groß Hamburg e.V. (Rainer Schulz, Franziska Kulke, Wiebke Suhr), Ochsenwerder Landstr. 50 b, 21037 Hamburg, Deutschland
Email: info@reno-hamburg.de, Telefon: +49 151 288 988 10 (Rainer Schulz) Fax: +49 40 253 32 0362. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren VerwendungWenn Sie bei uns an einem Seminar teilnehmen, erheben wir folgende Informationen:
• Anrede, Vorname, Nachname
• eine gültige E-Mail-Adresse,
• Anschrift,
• Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
• um Sie als unseren Seminarteilnehmer identifizieren zu können;
• zur Korrespondenz mit Ihnen;
• zur Rechnungsstellung und Erstellung des Teilnehmerzertifikats;
• zur Information über das von Ihnen gebuchte Seminar (Anreiseinformationen, Rauminformationen, Pausenzeiten o.ä.);Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Wahrung der Interessen des Mitgliedes.
Die für die Mitgliedschaft von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Mitgliedschaft beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.3. Weitergabe von Daten an DritteEine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von der Mitgliedschaft erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an unser vereinsinternes System „MGVO“ sowie ggf. dem Versandunternehmen Live Post Deutschland UG zwecks Versand von Serienbriefen zur Information über das von Ihnen gebuchte Seminar. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.4. BetroffenenrechteSie haben das Recht:• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseresVereinssitzes wenden.5. WiderspruchsrechtSofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@reno-hamburg.de